Text zur Ausstellung

aktuelle Ausstellung

Monika Dorband

"Resonanzen" 

Radierungen und Aquarelle

Ausstellung vom 09.11.2016 – 21.01.2017

 

Text zur Ausstellung

Monika Dorbands Farbwelten verfügen über eine ästhetische Schönheit, die selbst künstlerisch Schwererziehbare zum Mitschwingen, zur Resonanz, bewegen können. Bei genauerer Betrachtung wird allerdings schnell deutlich, dass in diesen harmonisch erscheinenden Farbräumen sehr wohl Gegensätze, Brüche und Konflikte verborgen sind, ohne die ja -dialektisch betrachtet – weder Schönheit noch Harmonie möglich sind.
Dabei ist Monika Dorbands künstlerische Sprache keineswegs abstrakt: ihre Gestalten, Formen und Chiffren enthalten ständig Zitate aus der belebten und unbelebten Natur. In der Tat hat sich die Künstlerin in fast fünf Jahrzehnten künstlerischer Tätigkeit stets intensiv mit Natur- und Aktstudien auseinandergesetzt.
So beleben sich zunehmend ihre Farb- und Formenwelten mit mythisch-religiösen Misch- und Märchenwesen, Geisteswesen und Dämonen. In den jüngsten Arbeiten lassen diese Wesen schließlich den Farbraum und dessen Ästhetik vollständig hinter sich, um dem Betrachter nur noch in den expressiven Nichtfarben Schwarz und Weiß gegenüber zu treten. Betrachter reagieren hierauf gelegentlich verstört – auch dies sind Resonanzen.