KulturTafel

Mittwoch, 09.04.2014

Offizieller "Startschuss" der KulturTafel Schweinfurt e.V.

Ab morgen nehmen wir Angebote an und Gäste können sich anmelden :-)

Es gibt jetzt eine eigene Webseite: www.kulturtafel-sw.de

Da sind alle Informationen und Anmeldeformulare :-))

 

 

Mittwoch, 22.1.2014

...heute kamen schon die ersten Angebote ins Haus…super…wir müssen jetzt aber erst einmal die Struktur aufbauen…und wenn die richtig steht, dann geht´s los…dann können wir die Angebote auch bearbeiten …auf jeden Fall freuen wir uns über die positive Resonanz :-)

 

an dieser Stelle auch mal:

vielen dank an die Presse/Medien für die tolle Unterstützung :-)

 

Montag, 20.1.2014

Hurra! die "KulturTafel Schweinfurt e.V." ist gegründet :-)

 

Montag 20.1.2014 um 18.00 Uhr

Gründungsversammlung der "KulturTafel Schweinfurt"

Interview auf Bayern 1  –  im Gespräch mit Wolfram Hanke

Schweinfurter Tagblatt, Freitag 13.12.

 Mittwoch, 11.12.

Gestern waren wir vierzehn Personen

und haben beschlossen zusammen

die "KulturTafel Schweinfurt" im Januar zu gründen :-))

Jetzt wird die Satzung überprüft, die Webseite und das Logo weiterentwickelt….


Das nächste Treffen (Gründung) ist am 20.01. um 18.00 Uhr in der Galerie.

es geht weiter…der nächste Schritt :-)

Dienstag, 10.12. um 17.30 Uhr

  1. (Vor-) Treffen zur Gründung der "KulturTafel Schweinfurt"

Wir freuen uns auf alle, denen die Idee der "KulturTafel" gefällt und die sie gerne mittragen möchten.…..wir freuen uns über jede Unterstützung und laden alle Interessierten herzlichst ein zu kommen.

 Dieses Treffen ist eine sog. Vor- Versammlung, um die "KulturTafel" als Verein zu gründen, dieses wollen wir im Januar 2014 verwirklichen :-))

Die Wohlfahrtsverbände haben sich besprochen und finden das Projekt einstimmig für gut :-)
Wir werden einen eigenen Verein gründen, wobei uns die Diakonie volle Unterstützung bei der Verwaltung anbietet und der Vorstand, Herr Keßler – Rosa, auch Gründungsmitglied werden wird.

Nach dem heutigen Telefonat mit dem Bundesverband der Tafeln in Berlin, wenn der Kooperationsvertrag mit der Tafel, hier in Schweinfurt, und der Diakonie unterzeichnet ist, bekommen wir die Genehmigung, den Namen "KulturTafel" tragen zu dürfen :-))

…dann können wir auch endlich an die Gestaltung des Logos und der Flyer gehen. Die Webseite wird uns die Firma mMediagenie kostenfrei (Danke !) gestalten, der erste Entwurf entsteht gerade :-)
 

am Dienstag 19.11. konnte ich die "KulturTafel" bei der KulturKonferenz im Sitzungssaal

des Rathauses vorstellen…

und am Mittwoch war TV Touring für ein Interview hier in der Galerie

….hier die Aufzeichnung

Stand 28.11.2013

Die Versteigerung am Samstag, 12.10. 2013 war super!

Wir sind ganz glücklich über unseren "ersten Baustein"

der Erlös liegt über unseren Erwartungen :-))

 

 Schweinfurter Tagblatt 14.10.2013

Im Frühjahr / Sommer  2013 habe ich einen Zeitungsartikel

über die "Kulturtafel Bamberg"gelesen.

Ich war sofort von diesem Projekt begeistert :-))

 Im Rahmen der Landesausstellung "Main und Meer" hat

die eventgalerie vier Beiträge zum Begleitprogramm beigesteuert.

Eins davon ist das Projekt

"Wasser! Bilder für einen guten Zweck":

   

39 Künstler stiften insgesamt 45 Arbeiten

(Bilder, Objekte, Skulpturen)

für die Ausstellung vom 02.-12.10.2013 in der eventgalerie,

die danach versteigert werden.

In dieser Zeit können Gebote abgegeben werden:

Viele Arbeiten beginnen mit einem Startpreis von 60,00 €.

am Samstag, den 12.10. findet die Versteigerung statt,

der Erlös soll der erste Baustein

für eine "KulturTafel" in Schweinfurt sein.

  

Ich zitiere aus dem Flyer der "Kulturtafel Bamberg":

"Kultur ist das Salz in der Suppe -

oder wie oft gesagt wird:

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Es gibt Menschen unter uns, die sich Besuche von Konzerten,

Kinos, Theater-oder Sportveranstaltungen, Ausstellungen nicht

leisten können – teilweise nie – oder seit Jahren nicht mehr!

Das wollen wir ändern!

Die "Kulturtafel" will:

- die Situation bedürftiger Menschen erlebbar und konkret verbessern

- die Solidarität innerhalb der Stadt stärken

- auf unkonventionelle Art und Weise Menschen

und Dienste zusammenbringen

- unbürokratisch und überkonfessionell handeln."

 

Ein erstes Treffen

mit Verantwortlichen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Sport fand am 19.9.2013 um 10.00 Uhr in der Bibliothek der Kunsthalle Schweinfurt statt. Herr Dr. Erich Schneider stellte freundlicherweise diesen Raum zur Verfügung. Ingesamt trafen sich 14 Personen, darunter Frau Kusnezow und Frau Hofmann von der Kulturtafel Bamberg, die uns einen guten Einblick in die Entstehung und die Organisation der Kulturtafel Bamberg gaben:


 Frau Hofmann erzählt, dass es schon in Berlin, Hamburg und anderen Städten solche Einrichtungen gibt. Jedoch noch vereinzelt. so musste sich das Bamberger Team ein Konzept erarbeiten. Da Frau Hofmann aus dem Bereich der Projektarbeit kommt und sehr viele Vernetzungen schon von Haus aus mitbringt, waren schnell Mitstreiter gefunden. 

Ein großes Glück war es, dass die Diakonie Bamberg die Kulturtafel unter ihr Dach nahm. Somit kann auf ganz vielen Fördermöglichkeiten von Seiten der Kirche zurückgegriffen werden.

Des weiteren sei es sehr gut einen bzw. zwei Schirmherren für ein solches Projekt zu gewinnen. In Bamberg sind es der Oberbürgermeister Andreas Starke und der Landrat Dr. Günther Denzler.….dies wünschen wir uns auch für Schweinfurt :-))

Frau Kusnezow machte das Gesamtbild der Kulturtafel in Bamberg komplett: Sie benötigten ein Jahr Vorarbeit, um dann am Buß- und Bettag 2011 zu starten.

365 Tage sind 15 Ehrenamtliche im Einsatz um Bedürftigen

(in Bamberg werden sie Gäste genannt) ein Stück Kultur nahe zu bringen.

Seitdem sind 986 Gäste mit 4500 Karten vermittelt worden!

Momentan ist die Kulturtafel Bamberg im Diakonischen Werk Bamberg angesiedelt und hat dort ihre Räumlichkeiten.

„Die Tafel“ Bamberg gehört mit zu den Sozialpartnern von der Kulturtafel. Dorthin bestehen sehr enge Kontakte. Frau Kusnezow geht regelmäßig dort hin und spricht die Bedürftigen an; um sie auf die Kulturtafel aufmerksam zu machen. Frau Kusnezow kennt fast jeden der Gäste persönlich.

Ob nun von Eintrittskarten in das Theater, in das Stadion, ins Kino, in ein Museum die Rede ist, oder von einer Teilnahme eines VHS Kurses bzw. ein Kurs bei einem Künstler oder Musiker ist, es gibt einfach sehr, sehr viel zu tun.

Zum Einen muss man an die freien Plätze kommen und zum Anderen muss man die Karten verteilen. Mit einem Formular kann sich ein "Gast" bei der Kulturtafel anmelden. Die Daten werden in den PC eingelesen. Genauso gibt es eine Tabelle, in der die freien Plätze bzw. Karten eingetragen werden.

Die Verwaltungsarbeit ist enorm, je mehr Bedürftige sich anmelden.

Die Ehrenamtlichen werden geschult und es gibt sogar ein neues Computerprogramm, welches die Arbeit erleichtert.

Die Vernetzung zu den Kartengebern, -spendern, darf nicht außer Acht gelassen werden. Hier ist es sehr wichtig, mit den kulturellen Institutionen Kontakt zu halten.

Öffentlichkeitsarbeit steht an dritter Stelle und ist nicht weniger bedeutsam. Die Leute sollen ja wissen, dass es eine solche Einrichtung gibt, die Bedürftigen hilft, am kulturellen Leben teilzuhaben."


Birgit Lommatzsch

Stand 28.09.2013

Schweinfurter Tagblatt 22.08.2013